Ich bin ein großer Basketball-Fan und schaue mir gerne die Spiele der NBA an. Dazu informiere ich mich immer auf diversen Webseiten auf denen gute NBA-Wett-Tipps kostenlos angeboten werden. Wer noch nie auf Basketball-Spiele gewettet hat, wird sich schwer tun mit den Fachbegriffen. Diese sind auf Englisch und nicht gerade einfach zu verstehen. Ich habe hier die wichtigsten Begriffe im Bereich NBA-Wetten zusammen getragen.

Davor wollte ich noch erwähnen, dass es sich bei Sportwetten um Glücksspiel handelt. Wenn man den Sport nicht schon jahrelang intensiv verfolg, sollte man am besten gar nicht wetten. Außerdem solltest du dich informieren, ob, und wenn ja, ab welchem Alter in deinem Land Glücksspiel erlaubt ist!

Moneyline – Sieger-Wetten in der NBA

Money Line – das ist ein amerikanischer Sportbegriff für ‚To Win‘. Wenn Sie ein Team auf der Geldlinie unterstützen, dann müssen diese gewinnen, damit Ihre Wette korrekt ist. Z.B. Indiana Pacers Money Line bedeutet, dass die Indiana Pacers das Spiel gewinnen müssen, damit Sie Ihre Wette gewinnen können.

Point Spread – Wetten auf Vorsprung

Point Spread – dies funktioniert genauso wie Handicaps bei Fußballwetten Z.B. Miami Heat – 2,5 Punkte Spread bedeutet, dass sie das Spiel mit 3 oder mehr klaren Punkten gewinnen müssen, damit wir unsere Wette gewinnen. Wenn der Spread eine ganze Zahl ist, sagen wir -4 und sie gewinnen am Ende mit genau 4 Punkten, dann wird es eine Push/Storno-Wette und Ihr Geld wird zurückerstattet. Wenn der Punktespread Miami Heat +4 Punkte ist, bedeutet dies, dass sie das Spiel gewinnen oder um 3 Punkte oder weniger verlieren können, damit wir unsere Wette gewinnen. Wenn sie um genau 4 Punkte verlieren, erhalten wir eine Rückerstattung auf unsere Wette.

Tipps auf alternativen Point Spread

Alternativer Point Spread – dies funktioniert genau wie oben beschrieben, aber wir ändern den Standard Point Spread auf eine andere Anzahl von Punkten. Nicht viele Buchmacher bieten diesen Markt an, aber bet365 bietet bis zu 10 Punkte auf jeder Seite der Point Spread-Linie an, die wir gerne in unsere Akkumulatoren und Banker-Doubles investieren. Unter dem Reiter ‚Hauptstützen‘ finden Sie dann alternative Summen. Alternative Linien spielen eine große Rolle bei unseren NBA-Point-Spread-Prognosen, da wir die Linien über die Schlüsselnummern für unsere Akkus hänseln können.

Wette auf Anzahl der Punkte (Over / Under)

Game Totals – die Gesamtzahl der Punkte, die im Spiel von beiden Seiten erzielt wurden. Diese Wette funktioniert genau wie die Torwette im Fußball. Z.B. Indiana Pacers @ Miami Heat- Over/Under 195 = Sie brauchen 196 oder mehr Gesamtpunkte im Spiel einschließlich der Verlängerung, um die Overs zu gewinnen und 194 oder Gesamtpunkte oder weniger, um die Unders zu gewinnen. Wie bei der Punkteverteilung, wenn die Gesamtsumme des Spiels eine ganze Zahl ist, z.B. 195 und die Gesamtpunktzahl 195 beträgt, dann wird Ihr Einsatz zu einem Push und Ihr Einsatz wird zurückerstattet.

Alternative Spielsumme

Alternative Spielsummen – wie bei den vorherigen, aber mit einer anderen Anzahl von Punkten. Bietet bet365 bis zu 10 Punkte auf jeder Seite des Over/Under, zu finden unter dem Reiter Alternative Spielsummen.

Kombiwette auf die NBA

Parlay – ein Parlay ist ein Begriff, den die Amerikaner für Akkumulatoren verwenden. Diese Art von Wetten sind genauso beliebt bei Sportwetten-Fans als auch bei den Sportwetten-Anbietern. Denn durch die Kombiwetten wird zwar die Quote höher, aber dafür sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Spieler etwas gewinnt. Für die Wettanbieter sind die Kombiwetten eine Lebensversicherung, da sie bei jeder Wette eine Marge einberechnen. Diese Gebühr gewinnt der Wettanbieter auf jeden Fall, egal wie das Spiel ausgeht.

Beispiel:

Beim Spiel der Chicago Bulls gegen die Los Angeles Lakers stehen die Chancen 50:50. Eine 50%ige Chance entspricht umgerechnet einer Quote von 2.0.

Wenn die Chancen also ausgeglichen sind, müssten eigentlich die „fairen Quoten“ auf beide Teams 2.0 sein. Das ist aber in der Realität NIE der Fall, weil die Sportwetten-Anbieter ihre sogenannte Marge abziehen.

Statt 2.0 beträgt die Quote also jeweils 1.9. Wenn jemand 100 Dollar auf einen Sieg der Bulls setzt gewinnt er also 90 Euro, obwohl die Chancen ihm einen 100-Euro-Gewinn bringen hätten müssen. So verliert der Spieler 10 Euro, obwohl er eigentlich gewonnen hätte.

Mit jedem Spiel mehr in einer Kombination schrumpft der Gewinn des Spielers und wächst die Marge der Wettanbieter. Und wenn doch jemand mal das Kunststück schafft eine Kombiwette mit einer hohen Quote zu gewinnen, wird er das Geld früher oder später wieder verlieren – und noch viel mehr. Denn beim Sportwetten geht es nicht nur darum den Sport zu kennen und Gewinner vorherzusagen. Denn das machen die Wettanbieter selbst besser als jeder andere. Es geht darum die Wettanbieter zu schlagen, in dem man auf Quoten wettet, bei denen die Chancen besser stehen als die Quote vermuten lassen würde. In diesen Fällen spricht man von „Valuebets“. Setzt man immer nur auf Valuebets, schafft man es langfristig ein paar Euro mit Sportwetten zu gewinnen. Ansonsten sollte man sich an gute NBA-Tipps für Sportwetten halten.

Kategorien: Uncategorized

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.